Link verschicken   Drucken
 

Die Lange Nacht der Volkshochschulen - „Sternen-Nacht“ mit vielfältigem Programm in Falkensee

Falkensee, den 09.09.2019

Anlässlich ihres hundertsten Gründungsjubiläums veranstaltet die Volkshochschule Havelland am Freitag, 20. September 2019, von 18 bis 24 Uhr in ihrer Falkenseer Lehrstätte (Poststraße 15) eine Lange Nacht der Volkshochschule. Sie steht damit in einer Reihe mit rund 400 deutschen Volkshochschulen, die an diesem Abend ihre Türen öffnen. Es ist die größte Publikumsaktion in der hundertjährigen Geschichte der Volkshochschulen.


Mit dem Motto „Lange Nacht der Sterne“ greift die VHS in Falkensee auf ihren ersten im Jahr 1919 veranstalteten Kurs zurück: „Bausteine des Weltalls“. Unter den Schlagworten „Tango – Themen – Teleskope“ wird daraus nun ein Abend mit vielfältigen kostenlosen Angeboten und Mitmach-Aktionen zum Schauen, Staunen, Lernen und Sich-Bewegen-Lassen.


Der Eintritt zu allen Angeboten der „Langen Nacht“ ist frei. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Damit kein „Wissens-Durst“ ungelöscht bleibt, ist auch für ein Getränkeangebot gesorgt. Die Lehrstätte in der Falkenseer Poststraße 15 dürfte an diesem Abend besonders leicht zu finden sein, da sie eigens zu diesem Anlass von einem Lichtkünstler-Team in VHS-Blau getaucht sein wird.


Infos zu den einzelnen Abend-Angeboten:

Lange Nacht der Sterne
Ab 20 Uhr erläutern auf der Dachterrasse der VHS die Experten der Bruno-Bürgel-Sternwarte, darunter Vereinsvorsitzender Günter Mekas, den Sternenhimmel, den man mit verschiedenen Geräten, u.a. einem Großteleskop mit 150mm-Refraktor, betrachten kann. Bei der öffentlichen Himmelsbeobachtung werden z.B. Jupiter und Saturn am Abendhimmel gezeigt.


Sterne im Internet
PC-Dozent Dr. Peter Fleischer wird im Computerraum ab 18 Uhr Filme aus dem Weltall zeigen, Tipps zu spannenden Internetseiten für Sternenfreunde geben und Fragen aus dem weiten Kosmos von Computer und Internet beantworten.


Tanz unterm Sternenhimmel
Im Halbstunden-Takt präsentieren zwei Profi-Tanzpaare die beliebtesten Latein- und Standard-Tänze zum Mitmachen. Mit ihrer Anleitung können die Besucher/innen selbst unter Sternen tanzen. Um 20 Uhr beginnt der Tanz mit dem Walzer, um 20.30 Uhr folgt Tango Argentino. Um 21 Uhr ist der Disco Fox an der Reihe, um 21.30 erneut der Tango Argentino und um 22 Uhr schließt der Quickstep den tänzerischen „Reigen“ ab.


Volkshochschule – 100 Jahre Wissen teilen
In der Reihe "Wissen teilen" stellen sich bekannte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens mit Wissensgebieten vor, für die sie in der Öffentlichkeit weniger bekannt sind. Sie zeigen damit: Jede/r hat spannende Bildungs-Erfahrungen gemacht, die für andere interessant sein und mit ihnen geteilt werden können. Die Vorträge wechseln sich im Stundentakt ab:

  • 19 Uhr: Vortrag „Musik – Religion – Theologie“

Pfarrer Dr. Bernhard Schmidt hat vor der Theologie ein Musikstudium absolviert und als Orchestermusiker gearbeitet. Heute ist er Vorsitzender der Gemeinsamen Leitung des Kirchenkreises Falkensee. Sein Abendvortrag zieht Verbindungslinien zwischen Musik und Religion.

  • 20 Uhr: Vortrag „Erfahrungen in Volks- und Bundesmarine“

Dr. Harald Sempf ist Dezernent der Stadt Falkensee und bildet zudem Verwaltungsfachleute für brandenburgische Kommunen aus. In seiner 3. Funktion als Reserveoffizier der Bundeswehr ist er vor Ort bisher nicht in Erscheinung getreten. Dabei kann er von seiner langjährigen Laufbahn in der Marine interessante Geschichte(n) über den Wandel von der Volks- zur Bundesmarine erzählen.

  • 21 Uhr: Vortrag „Einheimische Krabbler mit 4 bis 1000 Beinen“

Carsten Scheibe ist Journalist und Chefredakteur des Lokalblatts "FALKENSEE.aktuell", das auch eine starke Onlinepräsenz hat. Seine private Leidenschaft sind Foto-Exkursionen durch die heimischen Wiesen und Wälder. Dort hat sich der Diplom-Biologe nach Asseln, Käfern, Spinnen und Lurchen gebückt, um sie in Großaufnahme zeigen und viel „unbekanntes Wissen“ über die Krabbler präsentieren zu können.

  • 22 Uhr: Vortrag „Königin Luise – das Covergirl der Preußen“

Marlies Schnaibel ist ausgebildete Journalistin und als Redakteurin der "Märkischen Allgemeinen" in Falkensee und Umgebung allgemein bekannt. Weniger bekannt ist, dass sie sich schon in ihrer Schulzeit mit der Geschichte der preußischen Königin Luise beschäftigte und sie später in einer Broschüre zusammenfasste. Sie präsentiert in ihrem Vortrag viele Porträts der beliebten Monarchin und erzählt die Geschichte ihrer kurzen Lebensspanne sowie des weit darüber hinaus reichenden „Mythos Luise“.

  • 23 Uhr: Vortrag „100 Jahre Bildung in 45 Minuten“

Dr. Frank Dittmer ist Theaterwissenschaftler und leitet seit 2011 die VHS Havelland. Er bringt ein erwartbares Thema in unerwartet lockerer Form zum Vortrag: die Geschichte der Volkshochschule. Seinem – nicht immer ganz ernst zu nehmenden – Gang durch die Geschichte erwachsener Bildung liegt die Fragestellung zugrunde: "Hat Hänschen wirklich ausgelernt?"

 

Ausstellung "Frauenalltag - Frauenarbeit - Frauenrechte"
Als Finissage der Frauen-Ausstellung in der VHS besteht von 19 bis 21 Uhr die Möglichkeit, mit der Zeitzeugin Heidi Zeigler ins Gespräch zu kommen, die darin u.a. porträtiert wird. Außerdem stellt sich Evelyn Berger vom DGB Brandenburg dem Dialog zum Thema „Frauenrechte“.

 

Mehr erfahren: https://vhs-havelland.de/unsere-vhs/100-jahre-vhs/lange-nacht-der-vhs/

 

Foto: Programm der Langen Nacht der Volkshochschulen in Falkensee