Link verschicken   Drucken
 

Rathaus


Das Rathaus in der Falkenhagener Straße 43/49 wurde 1918 auf dem Grund des damaligen Oberförstereigebäudes errichtet. Seither ist es Anlaufstelle für die Bürgerinnen und Bürger Falkensees und ihre Anliegen, Fragen und Belange. Seit der Eröffnung des neuen Bürgeramtes in der Poststraße 31 im Jahr 2012 ist es in den Räumlichkeiten des Rathauses deutlich ruhiger geworden, obwohl auch weiterhin viele wichtige Fachbereiche hier ansässig sind und reger Besucherverkehr herrscht. Die Bereiche Archiv, Anliegerstraßenbau, Bauen, Immobilien, Pressestelle, Standesamt, Steuern und Gebühren, Stadtkasse und das Stadtverordnetenbüro sind für Bürgerinnen und Bürger zu den regulären Sprechzeiten im Rathaus zu erreichen. Die baldige Sanierung, die bereits 2017 mit dem Verbinderbau mit Aufzugsanlage begonnen hat, machen das Rathaus und das linke Nebengebäude, besonders im Hinblick auf die Barrierefreiheit, noch besucherfreundlicher. Der Fahrstuhl garantiert den Zugang zu den oberen Stockwerken.

 

Anschrift

Stadtverwaltung Falkensee

Falkenhagener Straße 43/49

14612 Falkensee

Telefon: 03322 281115 (Information)

Fax: 03322 281101

E-Mail:

 

Untergeschoss bis 1. Etage für Rollstuhlfahrer/innen zugänglich

Elektronische Zugangseröffnung

 

 

Bankverbindung

Stadt Falkensee

Bank: Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam (MBS)

Bankleitzahl (BLZ): 160 500 00

Konto-Nummer: 3812 780 118

IBAN: DE 28 1605 0000 3812 7801 18

BIC: WELADED1PMB

Sprechzeiten

Allgemein

Dienstag von 13 bis 18 Uhr

Mittwoch von 9 bis 12 Uhr

Donnerstag von 13 bis 16 Uhr 

 

Bürgermeister, Beigeordnete und Dezernenten

Dienstag von 13 bis 18 Uhr

Um Anmeldung wird gebeten.

 

Brücken- und Schließtage

 

Freitag, 31. Mai 2019
  Tag nach Christi Himmelfahrt

Freitag, 4. Oktober 2019
  Tag nach dem Tag der deutschen Einheit
Freitag, 1. November 2019
  Tag nach dem Reformationstag

Verwaltungswegweiser

Jubiläum: 100 Jahre Rathaus

Im Jahr 1918 entstand der heutige Ostflügel des Falkenseer Rathauses auf dem Grundstück der ehemaligen fiskalischen Oberförsterei in Falkenhagen. Bereits neun Jahre später wurde es durch die Zusammenlegung der Gemeinden Falkenhagen und Seegefeld (1923) und der später folgenden Eingemeindungen (Rittergutsbesitz Seegefeld 1927; Forstgutsbezirk Damsbrück 1928) notwendig, den Verwaltungsbau zu erweitern. Heute ist das Rathaus Sitz der Verwaltung der bevölkerungsreichsten Stadt im Havelland, Zentrum kommunalpolitischer Entscheidungen und ein Ort der Begegnung. Erfahren Sie hier mehr zur 100-jährigen Geschichte des Gebäudes.